geänderte Ansichten

Auch heute wieder: Update von der Baustelle, die unsere Ansichten vom Haus weiter veränderten. 😉

Heute hat der Bauherr wieder Hand angelegt und die Solarkollektoren auf dem Dach befestigt. Hier bekam er große Unterstützung von einem unserer Dachdecker. Ohne ihn wäre dieses Vorhaben wohl heute nicht fertig und um einiges mühsamer geworden. Auf diesem Weg ein großes Dankeschön! Da nun die Kollektoren auf dem Dach liegen, sind weitere Voraussetzungen zur Nutzung der Sonnenenergie geschaffen. Bald können wir von uns behaupten, auch einen Teil zur Energiewende beizutragen 🙂 So sieht das Ganze nun aus:

Das Gerüst wird auch langsam abgebaut – es wird ja nicht mehr benötigt. Auf den Bildern kann man nun auch sehen, dass überall der Außenputz angebracht ist. Die Ansicht wirkt nun ganz anders und es gefällt und wirklich gut! 🙂

Auch innen ging es weiter. Die ersten Räume haben ihren Putz bekommen. Die Qualitätsstufe des Putzes ist Q2, was schon wirklich glatt wirkt. Es geht wohl noch glatter, aber wir wollen ja nicht direkt auf den Putz malern, sondern Tapete kleben. Wir gehen davon aus, dass wir da dann so gut wie keine Unebenheit mehr sehen. Uns stand sofort das Grinsen im Gesicht, als wir in den verputzten Räumen standen. Die veränderte Wirkung ist schon enorm und alles erscheint gleich viel heller.

Und dann war da noch das Küchenproblem… Aber die Zusage eines Rückrufes wurde eingehalten und wir haben einen neuen Termin mit dem Abteilungsleiter vereinbart. Ich halten es für das Beste, noch einmal alles durchzugehen, damit am Ende nicht irgendwas bei der Bestellung fehlt oder anders erfasst wurde. Wir sind gespannt, was uns in der nächsten Woche dort erwarten wird.

Advertisements

Grundrisse und Ansichten

Hier möchten wir Euch einen kleinen Überblick über unser Haus geben.

Hausart: Satteldachhaus mit Kapitänsgiebel, massiv

Fassade: halb geklinkert, halb verputzt

Wohnfläche: 140 m²

Zimmer: 4 Zimmer

Keller: keiner

Grundstücksfläche: 806 m²

Heizung: Gasbrennwerttherme mit vier Solarkollektoren zur Heizungs- und Warmwasserunterstützung (geplant)

Die vielen von uns kontaktierten Bauträger haben jeder für sich schöne Grundrisse und Zeichnungen für uns erstellt. Allerdings wurde nur bei zwei Bauträgern ein Architekt damit beauftragt, individuell für uns etwas zu zeichnen. Die anderen Grundrisse waren dann Typenhausgrundrisse, die zwar veränderbar waren, aber nicht komplett individuell. Auch Peters und Schulz haben ihren  Architekten zeichnen lassen. Heraus gekommen sind folgende Grundrisse und Ansichten:

In den Außenansichten kann man gut erkennen, dass wir das Haus zur einen Hälfte verklinkern und zur anderen verputzen lassen wollen. Beim Klinker haben wir uns für „Herbstlaub“ der Firma Olfry (>klick) entschieden. Der Putz wird weiß sein.

Anfangs haben wir noch über ein Gästezimmer im Erdgeschoss inkl. Dusche in der Gästetoilette nachgedacht, allerdings wäre dann alles irgendwie recht klein geworden unten. Also kein Gästezimmer und keine Dusche unten. Wir haben noch keine Kinder und so lang können die Gäste auch in einem der beiden obigen Zimmer übernachten. Selbst, wenn ein Kind da wäre 😉

Im Badezimmer haben wir uns für eine T-Lösung entschieden: WC und Dusche sind durch eine Wand getrennt, an der langen Wand davor sollen zwei Aufsatzwaschtische auf einer Platte montiert werden.

Man darf gespannt sein, ob dann auch alles so wird 🙂