Bautag 27: Lichtgeschwindigkeit

Im letzten Beitrag gab ich den Ausblick, dass heute mit dem Mauern des Obergeschosses begonnen werden sollte. Und was soll ich sagen, auch dies wurde wieder eingehalten. 🙂

Nach der Arbeit machte ich einen Abstecher auf die Baustelle und staunte nicht schlecht, wie weit die netten Maurer heute gekommen sind. Ich hab wieder Fotos gemacht, sonst glaubt mir das am Ende keiner 😉

Einen Termin für’s Richtfest haben wir auch schon, es wird der 29.11.. Wir konnten den Termin nach Rücksprache mit Firma Peters und Schulz von Donnerstag auf Freitag verschieben. Darüber freuen wir uns sehr, da so auch ein paar Gäste mehr kommen können, die sonst wegen Arbeit nicht kommen konnten.

Nach dem Termin gestern mit dem Energieversorger hat der Bauherr mit diesem einen Termin für die Hausanschlüsse vereinbart. Auch dies soll schon bald geschehen, nämlich am 12.12.. Dann kann uns bald ein Lichtlein aufgehen 😉

Im letzten Beitrag habe ich auch über den Flachkanal für die Dunstabzugshaube berichtet. Hier gab es noch ein paar Komplikationen… (uns soll ja nicht langweilig werden). Wir brauchen für die Haube bei einem Rundrohr einen Querschnitt von mindestens 150, allerdings ist zwischen der Bewehrung der Platten der Zwischendecke vor dem Einbringen des Ortbetons nicht ausreichend Platz für ein entsprechend breiten Flachkanal. Da unser Küchenberater leider im Urlaub war und wir von einer netten Dame des Möbelhauses die Auskunft bekamen, dass wir doch auch einen kleineren Querschnitt nehmen könnten ( 🙄 ) und im Baumarkt auch sowieso kein 150er Querschnitt vorhanden war, wählten wir die nächst kleinere Größe. Nachdem alles besorgt und vom Bauherren auf die Zwischendecke eingebracht war, haben wir uns dann mal überlegt, ob das nicht doch zu klein sein könnte. Ich machte mir vor allem um den Geräuschpegel Gedanken, wenn sehr viel Luft durch so einen kleinen Kanal muss. Kurze Recherche im Internet ergab, dass es eindeutig zu klein ist. Ein wesentlich breiterer Kanal würde aber aus dem Ortbeton heraus gucken, da er nicht zwischen die Bewehrung passt. So war auch erst der Plan. Information vom Bauträger: so geht das nicht. Kanal darf nicht rausgucken. Muss entweder komplett im Ortbeton verschwinden oder gleich unter die Dämmung des Estrichs verlegt werden aber entweder mit oder zu kombinieren ist nicht möglich. Gut, kommt’s halt unter die Dämmung und alles ist wieder in Ordnung.

Advertisements