Ist-Baunebenkosten

Vor einiger Zeit stellte ich hier unsere Baunebenkostenkalkulation als ungefähre Richtwerte zur Verfügung. Inzwischen ist ein wenig Zeit vergangen, wodurch wir die Tabelle um die Ist-Kosten erweitern konnten. Da sie schon ganz gut gefüllt ist, stellen wir auch diese überarbeitet Version wieder zur Verfügung.

Es gab Korrekturen zum ersten Artikel, in dem wir auch schon erste Ist-Kosten angaben. Die angesetzten Kosten für Schmutzentwässerung sind beim ersten Mal nicht richtig gewesen. Wir haben Baukostenzuschüsse in die Kalkulation mit einbezogen, obwohl sie nicht zu den „echten“ Nebenkosten gehören. Dieser Kostenpunkt ist zu den Grundstückskosten zu addieren, da dieses nur teilerschlossen war. In der aktualisierten Ist-Baunebenkostentabelle ist daher der Wert für die Schmutzentwässerung nun geringer.

Hier nun die Tabelle (zum Vergrößern bitte draufklicken). Wir werden sie weiterhin pflegen und zu gegebener Zeit wieder online stellen.

Advertisements

es gibt wieder was zu berichten…

Eine Woche ist um und es ist wieder etwas passiert. Wenn man bedenkt, dass teilweise wochenlang nix los war… 🙂

Die tollste Neuigkeit der vergangenen fünf Tage ist die Email von unserem Bauträger, die uns am Mittwoch erreichte: nach überschläglicher Planung soll unser Bauvorhaben noch in diesem Monat begonnen werden! Diese Nachricht bedeutete natürlich große Freude bei uns. Wir dachten, wir dürfen auf diese Nachricht noch ein ganzes Weilchen länger warten. Wenn wir ehrlich sind, haben wir nicht mehr mit einem Baubeginn in diesem Jahr gerechnet. Umso größer ist jetzt natürlich die Freude. 🙂

In meinem letzten Beitrag schrieb ich über unsere Garagenüberlegungen. Die angeforderten Unterlagen über eine Multibox-Garage sind inzwischen bei uns eingetroffen. Ein Blick in die Broschüren verriet uns auch den zu kalkulierenden Preis. Eine Garage mit den Maßen von ca. 6,05 x 8,00 m kostet mit Montage und ein zwei Extras (die auch fast unumgänglich sind) um die 11.000,00 Euro. Für eine Garage finde ich den Preis schon ziemlich ok. Die benannten Extras wären z. B. eine stabile Dachrinne und eine Tür, um in den Abstellraum der Garage zu gelangen. Dieser müsste allerdings in Eigenleistung hergestellt werden, denn der Hersteller liefert keine Garagen mit vormontierten Abstellräumen. Dies sehe ich aber nicht als großes Problem. Wir haben uns aber auch immer noch nicht für oder gegen eine Garage entschieden. Die Variante eines Carports mit verschiebbaren Wänden des Abstellraumes, wie ebenfalls im letzten Beitrag beschrieben, ist für uns weiterhin eine interessante Alternative. Von den Kosten rechnen wir hier mit nahezu dem gleichen Preis.

Wir beschäftigten uns in der letzten Woche außerdem mit unseren Fenstern und Türen und ihren Farben. Da wir einen recht dunklen Klinker haben und auch das Dach in anthrazit gedeckt werden soll, finden wir den Gedanken dunkelgrauer Fensterrahmen und Türen nicht schlecht. Mit diesem Anliegen wandte ich mich an den Bauträger, welcher mich bat, einen Termin mit unserem Fensterbauer zu vereinbaren. Dann könnte auch gleich die Bemusterung aller Innentüren vorgenommen werden. Allerdings war der zuständige Verkaufsberater an diesem Tag nicht zu sprechen, mir wurde von seiner Assistentin ein Rückruf am nächsten Tag zugesagt. Nun ja, auf diesen Rückruf warten wir immer noch… Ohne dieses Gespräch zu den Farben mit dem Fensterbauer geführt zu haben, erreichte uns vom Bauträger ein Nachtragsangebot zu farbigen Fenstern und Türen. „Wie mit Herrn P. der Firma besprochen…“ Ah ja. Der muss Gedanken lesen können, allerdings klappte die gedankliche Übertragung der Preise von ihm zu uns nicht ganz so gut wie andersrum… Darüber wollte ich mich dann noch mit dem Bauträger austauschen, allerdings ist dieser erst am Montag wieder zu erreichen. Lange Rede, kurzer Sinn: die Mehrkosten für farbige Fenster und Türen belaufen sich (nach gedanklicher Übertragung 😉 ) auf ca. 1.500,00 Euro. Da wir anfangs andere Klinker im Angebot hatten, diese nun durch die jetzigen ausgetauscht haben und dadurch eine Ersparnis von etwa 1.700,00 Euro haben, werden wir das Angebot wahrscheinlich annehmen. Allerdings möchte ich doch gern vorher noch mit Herrn P. über seine außergewöhnlichen Fähigkeiten sprechen… 😀