Handwerkerzuverlässigkeit

Willkommen zum Beitrag Nummer 2 aus der Reihe „Ereignisaufarbeitung 2015“. 🙂

Heute geht es um unsere lieben Herrn Handwerker. Wir wohnen nun schon 13 Monaten in unserem Häuschen und es ergaben sich hier und da kleinere Verzwickungen. Ist ja auch nicht dramatisch, wird in jedem Haus so sein. Wenn man den Handwerkern allerdings hinterher laufen muss, um eine Ausbesserung zu erbitten, dann wird es etwas nervig. 🙄 Weiterlesen

Advertisements

Vorweihnachtliche Verzwickungen

Noch drei Tage bis Heilig Abend. Die Innenstädte sind voll von Geschenkesuchenden und Weihnachtsmarktbesuchern, in den Küchen duftet es nach Plätzchen und aus dem Radio schmettern uns Wham! Last Christmas entgegen. Könnte alles super dazu beitragen, in Weihnachtsstimmung zu kommen – wenn dieses Wetter nicht wäre! Die vergangenen Tage waren hier geprägt von Extremen (Gewitter, Sturm, Hagel, Regen, Regen, Regen, Schnee). Ehrlich gesagt bin ich froh, dass wir noch leben. Ok, ich übertreibe ein wenig. Unter Winterwetter stelle ich mir jedenfalls etwas anderes vor. Seid ihr trotzdem schon in Weihnachtsstimmung und habt sogar schon alle Punkte auf der Weihnachts-to-do-Liste abgehakt? Weiterlesen

Maler und Bauherreneigenleistungen (T – 23)

So, wir befinden uns beim Endspurt. Denn am 25.04. wollen wir umziehen. Uns bleibt auch leider nicht viel anderes übrig, denn auch die Nachmieter haben ihre Wohnung zu Ende April gekündigt und möchten in unsere Wohnung einziehen. Viel darf jetzt nicht mehr schief gehen. Dann laufen wir Gefahr, dass einiges noch so überhaupt nicht fertig ist. Das Gaszählerdrama hat uns wertvolle Zeit gekostet, die uns jetzt natürlich fehlt. Weiterlesen

Es ist (an-)gerichtet

Am vergangenen Freitag feierten wir nach fünf Wochen Bauzeit unser Richtfest. Wir hatten eine wirklich schöne Feier mit ca. 40 Gästen und natürlich viel zu viel zu Essen (hier geht ein besonderer Dank an meine Schwiegermutter, die Oma meines Mannes und die liebe Nicole, die sich um unser leibliches Wohl gekümmert haben) 🙂 Und wir sagen natürlich Danke an alle Gäste, an alle helfenden Hände am Rande und an die fleißigen Bauarbeiter, ohne die wir nicht so schnell schon hätten Richtfest feiern können.

Das eigentliche Richten des Dachstuhls wurde bereits Donnerstag ausgeführt, die Feier fand dann am Freitag statt. Dann schon mit Unterspannbahnen an den Dachbalken. Bisher können alle geplanten Termine für Fenster und Hausanschlüsse gehalten werden. Es sei denn, der Wettergott hat keine Nachsicht mehr mit uns.

Wir erhielten außerdem ein Nachtragsangebot zu unserer Treppe. Eigentlich wollten wir keine klassischen Holzstreben zwischen Geländer und Stufen, sondern eine Reling. Bei der Bemusterung der Treppe haben wir es so verstanden, dass man das Modell der Bauleistungsbeschreibung gegen einen Aufpreis mit dieser Reling ausstatten könnte. Nun wird aber im Nachtragsangebot ein ganz anderes Treppenmodell angeboten, natürlich mit zusätzlichem Aufpreis. Alles in allem lägen wir dann bei ca. 1.300 Euro Aufpreis für eine andere Treppe mit der gewünschten Geländerkonstruktion. So haben wir uns das nicht gedacht. Ich werde morgen mal mit der Firma Kontakt aufnehmen und fragen, ob das nur ein Missverständnis ist oder es tatsächlich nur so geht. Das Angebot wurde ja auch erst vergessen und auf Nachfrage erstellt, vielleicht sind einige Dinge nicht mehr bedacht worden. Ansonsten bleiben wir beim Standard.

So und nun noch ein paar aktuelle Bilder: